Mittwoch, 28. März 2012

Teoman's Zitronenkuchen Rezept

Zuallererst muss ich sagen, dass ich eigentlich gar keinen Zitronenkuchen mag. Oder Muffins. Oder Cupcakes.
Aaaber: Dieses Rezept bildet eine Ausnahme. 
Meine Mama hat es auf einem ihrer Kindergeburtstage aufgesammelt. Der Junge dem der tolle Kuchen gehört (alles verziert mit blauem Zuckerguss, Piratenschiff inklusive!) hieß Teoman. Daher der Name...

Das Rezpt geht einfach, schnell und ist definitviv ein Lieblingsrezept geworden. Sooo wunderbar saftig, locker und lecker. Was will man mehr?!

Zuerst:

250gr Butter mit einer großen Tasse Zucker schaumig schlagen. (Das original Rezept verlangt 2 Tassen. Wir haben hier gekürzt) 3 Eier dazurühren.


Dazu: 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Backpulver, eine Prise Salz und ein Fäschchen Zitronenaroma (geriebene Zitronenschale passt bestimmt auch noch gut dazu).
Weiterverühren mit 3 Tassen Mehl (auch hier wieder eine Ergänzung: Wir haben ersetzt: 1 Tasse Mehl durch 1 Tasse gemahlene Mandeln) und zum Schluss (oder auch schon währenddessen) 300gr saure Sahne dazugeben.

In Förmchen (oder die Kuchenform) füllen und bei 170°C 40-45 Minuten backen. Ich glaube, dass diese Zeit für den Kuchen vorhergesehen war. Meine Muffins waren nach 15-20 Minuten fertig. Einfach eine Runde den Stäbchentest  machen :)

Verzieren und genießen.
(Am besten davor abkühlen lassen.)



So sahen sie bei mir zum Schluss aus.
Ganz viel Spaß und Freude beim Backen wünsche ich :) Und ich entschuldige mich für die vielen Klammern. Es ist doch ein sehr klammriger Post geworden...

Update:
Nach den Nachfragen viel mir auf das ich tatsächlich vergessen hatte das Frosting zu erwähnen (ups). Also, was da auf den Cupcakes sitzt ist Creamcheese frosting (in meinem fall rosa und weiß gemixt (sieht man leider nicht sehr deutlich)). Mein Rezept kommt aus einem Australischen Kochbuch aber nach ein bisschen Recherche im Internet hab ich ein einfaches Creamcheese frosting gefunden (das den gleichen Aufbau hat wie meins) und (letztens gemacht, allerdings für einen anderen Kuchen) ein white chocolate cream cheese frosting. Das Konzept ist im Grunde bei allen gleich!

Anmixen, in einen Spritzbeutel und verzieren :)
(Vorsicht: Frosting macht süchtig!!)

Kommentare:

  1. Was ist das für ne rosa bzw. weiße Creme da drauf? Beschreibung bitte :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde auch gerne wissen, aus was du das Frosting gemacht hast. =)

    AntwortenLöschen
  3. Sorry ich hab das irgendwie total vergessen Ich hoffe die Fragen sind damit beantwortet ;)

    AntwortenLöschen